Stefan Rahmstorf: Die kritische Schwelle, der “Kipp-Punkt” in der Westantarktis wurde inzwischen überschritten

ClimateState hat Stefan Rahmstorf, den Leiter der Abteilung Erdystemanalyse am Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), interviewt. Robert Bristow: Um CO2-Emissionen unter Kontrolle zu bringen – glauben Sie, dass eine bestimmte Form von Geoengineering dabei wünschenswert ist? Stefan Rahmstorf: Der Begriff Geoengineering oder Klimaengineering umfasst ein breites Spektrum von Ideen. Ich würde von jeder Form des Eingriffs in…

Methanexplosionen reissen Löcher in die sibirische Erde

Andrej Plechanow vom Zentrum für arktische Studien in Salechard berichtet, dass ungewöhnlich heiße Sommer von 2012 und 2013 die Ursache sein könnten. Permafrostboden sei aufgetaut, kollabiert und habe dabei im Untergrund eingeschlossenes Methan freigesetzt, welches dann mit Macht durch die Erdoberfläche schoss. SPIEGEL: Methanhydrate finden sich zwar üblicherweise erst ab Tiefen von mindestens 100 Metern, doch das könnte…

Antarktischer Eisschild hat in der Vergangenheit zum rasanten Meeresspiegelanstieg geführt

Alfred-Wegener-Institut, 28 Mai 2014: Der Antarktische Eisschild hat zum Ende der letzten Eiszeit in kurzer Zeit sehr viel Eis verloren und damit den Meeresspiegel weltweit rasant um mehrere Meter ansteigen lassen.  Mit ihrer Studie liefern die Wissenschaftler den ersten Beweis dafür, dass der Massenverlust des Antarktischen Eisschildes wesentlich dazu beigetragen hat, dass der Meeresspiegel am Ende…